Köln: Mit gestoh­le­nem Fahr­rad ohne Licht in der Süd­stadt unterwegs

Ebertplatz - Wasserkinetische Plastik - Wasserbrunnnen - Kölner Verkehrs-Betriebe KVB - Fahrrad - nextbike - Köln-Agnesviertel/InnenstadtFoto: Sicht auf den Ebertplatz mit mehrere KVB-Räder (Köln-Agnesviertel)

Am frü­hen Mon­tag­mor­gen haben Poli­zis­ten in der Köl­ner Süd­stadt einen 26-jäh­ri­gen Rad­fah­rer vor­läu­fig fest­ge­nom­men, der mit einem gestoh­le­nen Moun­tain­bike unter­wegs war.

Die Beam­ten hat­ten den Mann ursprüng­lich gestoppt, weil er ohne Licht auf der Main­zer Stra­ße unter­wegs war. Die Über­prü­fung der Fahr­rad­rah­men­num­mer ergab, dass das Rad im Juni 2014 aus einem Fahr­rad­kel­ler in Ber­gisch Glad­bach gestoh­len wor­den war.

Der Ver­däch­ti­ge, der nach eige­nen Anga­ben aus der Repu­blik Mol­dau stammt, hält sich nach aktu­el­lem Ermitt­lungs­stand ille­gal in Deutsch­land auf. Er soll noch heu­te einem Haft­rich­ter vor­ge­führt werden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.