Köln: Mit über 100 km/h durch die Innen­stadt gefahren

Halt Polizei - Schild - Polizei - VerkehrskontrolleFoto: Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ein Strei­fen­team hat nach einer Ver­fol­gungs­fahrt einen Motor­rad­fah­rer gestoppt und sei­ne ver­kehrs­un­si­che­re Yama­ha aus dem Ver­kehr gezogen.

Bei einer Über­prü­fung des Super­sport-Motor­rads stell­ten die Beam­ten die feh­len­den Schall­dämp­fer an der Aus­puff­an­la­ge fest und ord­ne­ten die tech­ni­sche Unter­su­chung durch einen Sach­ver­stän­di­gen an. Den Füh­rer­schein des Man­nes beschlag­nahm­ten die Poli­zis­ten noch am Einsatzort.

Gegen 23:45 Uhr war das Strei­fen­team in Höhe der Kreu­zung Uni­ver­si­täts­stra­ße / Zül­pi­cher Stra­ße auf den 32-jäh­ri­gen Fre­che­ner auf­merk­sam gewor­den, als die­ser mit auf­heu­len­dem Motor auf sei­ner Yama­ha in Rich­tung Bache­mer Stra­ße durch­star­te­te und auf über 100 km/h beschleunigte.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.