Köln: Museumsbesucher können Restaurierung im Schütgen live miterleben

Museum Schnütgen - Kunst des Mittelalters - Köln-AltstadtFoto: Haupteingang des Museums Schnütgens (Köln-Altstadt), Urheber: Museum Schnütgen/Stadt Köln

Das Museum Schütgen bieten im Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Köln den Museumsbesucher am Donnerstag an, eine Restaurierung live miterleben zu können.

Wie wird eigentlich ein mittelalterliches Kunstwerk restauriert? Was im Einzelnen zu tun ist, um ein Jahrhunderte altes Objekt bestmöglich zu bewahren, bleibt für den Museumsbesucher üblicherweise verborgen.


Nicht so bei der Veranstaltungsreihe “Ein Blick über die Schulter”, die das Museum Schnütgen in Kooperation mit der Technischen Hochschule Köln begleitend zur aktuellen Ausstellung “Unter der Lupe” anbietet. Hier können Interessierte die Restaurierung einer farbig bemalten Holzskulptur mit der Darstellung des gekreuzigten Christus live in mehreren Etappen miterleben.

Am Donnerstag, den 07. Februar 2019 von 14:30 Uhr bis circa 19:00 Uhr und an zwei weiteren KölnTagen – am 04. April 2019 und 06. Juni 2019 – erläutern Studierende der Restaurierungs- und Konservierungswissenschaften im Dialog mit den Besuchern die notwendigen und möglichen Maßnahmen.

Museumsbesucherinnen und -besucher können kostenlos an dieser Veranstaltung teilnehmen, für alle Kölnerinnen und Kölner ist der Eintritt frei.


Mehr zu den Untersuchungsmöglichkeiten mittelalterlicher Objekte aus Holz, Textil, Leder, Perlen und Edelmetallen – wie sie bearbeitet und im Laufe der Zeit verändert wurden – lässt sich in der aktuellen Ausstellung “Unter der Lupe” noch bis zum 30. Juni 2019 entdecken.


Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.