Köln: Neue Rad­fahr­strei­fen auf Habs­bur­ger­ring und Ubierring

Ubierring - Straße - Neuer Fahrradweg - Richtung Chlodwigplatz - Köln-AltstadtFoto: Neuer Fahrradweg am Ubierring Richtung Chlodwigplatz (Köln-Altstadt), Urheber: Stadt Köln

Die Stadt Köln wan­delt auf wei­te­ren Teil­ab­schnit­ten der Köl­ner Rin­ge eine Auto­spur in einen Rad­fahr­strei­fen um.

Der­zeit wer­den die Arbei­ten zur fahr­rad- und fuß­gän­ger­freund­li­chen Gestal­tung auf dem Ubier­ring in nörd­li­cher Fahrt­rich­tung und dem Habs­bur­ger­ring durch­ge­führt. Damit wer­den zusätz­li­che rund 500 Meter der Köl­ner Rin­ge umgestaltet.

In den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren wur­de bereits ein rund 450 Meter lan­ger Abschnitt des Hohen­stau­fen­rings zwi­schen Lindenstraße/Schaafenstraße und Zül­pi­cher Platz als Pilot­stre­cke eine Kfz-Spur in einen Rad­fahr­strei­fen umge­wan­delt. Zudem wur­den auf dem Theo­dor-Heuss-Ring und dem Sach­sen­ring Rad­fahr­strei­fen ange­legt. Geplant ist, auf den Rin­gen zwi­schen der Bas­tei im Nor­den und dem Bay­en­turm im Süden eine kom­for­ta­ble Rad­ver­kehrs­füh­rung auf der Stra­ße her­zu­stel­len. Hier­zu gehört auch die bereits 2019 abge­schlos­se­ne durch­gän­gi­ge Ein­füh­rung von Tem­po 30.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.