Köln: Neue Trink­was­ser­brun­nen in allen Stadt­be­zir­ken geplant

RheinEnergie - Anhänger - Trinkwasser - Schildergasse - Köln-InnenstadtFoto: Autoanhänger einer mobilen Trinkwasser-Station auf der Schildergasse (Köln-Innenstadt)

In einer Sit­zung am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag hat der Rat ent­schlos­sen, wei­te­re Trink­was­ser­brun­nen auf­stel­len zu las­sen. Geplant sind neue Brun­nen in alle Stadtbezirken.

Der Rat der Stadt Köln hat in sei­ner Sit­zung am 14. Febru­ar 2019 die Ver­wal­tung beauf­tragt, das von ihr vor­ge­leg­te Kon­zept „Zwölf Trink­brun­nen für Köln” umzu­set­zen. Danach sol­len in acht Stadt­be­zir­ken jeweils ein sowie im Stadt­be­zirk Innen­stadt vier neue Trink­was­ser­brun­nen auf­ge­stellt werden.

In einem Kri­te­ri­en­ka­ta­log hat das Stadt­raum­ma­nage­ment im Dezer­nat für Stadt­ent­wick­lung, Pla­nen und Bau­en in Zusam­men­ar­beit mit meh­re­ren Part­nern sämt­li­che not­wen­di­gen hygie­ni­schen, betrieb­li­chen und gestal­te­ri­schen Anfor­de­run­gen zusam­men­ge­fasst und in einer Check­lis­te gebün­delt. Danach kann nun jeder Stadt­be­zirk einen Stand­ort für sei­nen „Bezirks­trink­brun­nen“ auswählen.

Die Auf­stel­lung von Trink­brun­nen berei­chert das Stadt­bild und bringt die Bedeu­tung des wich­tigs­ten Lebens­mit­tels Trink­was­ser in das Bewusst­sein der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger. Damit leis­ten die Brun­nen auch einen wich­ti­gen Gesund­heits­bei­trag. Vor dem Hin­ter­grund der Kli­ma­an­pas­sung ver­bes­sern Trink­brun­nen zudem die Stadträume.

Als Stand­or­te kön­nen die Stadt­be­zir­ke aus vier the­ma­ti­schen Stand­or­ten aus­wäh­len: Sport- und Bewe­gungs­räu­me (zum Bei­spiel im Ska­ter­park oder an Sport­plät­zen), Grün­räu­me, städ­ti­sche Plätze/Veedelsplätze oder Bil­dungs­land­schaf­ten (zum Bei­spiel Schu­len, Uni­ver­si­tät). In der Innen­stadt sol­len pro­be­hal­ber alle vier The­men­be­rei­che abge­deckt wer­den. Nach drei­jäh­ri­gem Betrieb wird es einen Erfah­rungs­be­richt über den Betrieb der Brun­nen und die Stand­or­te geben.

Als Ver­trags­part­ner der Stadt Köln wird die Rhein­Ener­gie AG sämt­li­che Dienst­leis­tun­gen für die Errich­tung, den lau­fen­den Betrieb und die Instand­hal­tung ein­schließ­lich der not­wen­di­gen Trink­was­ser­un­ter­su­chun­gen der Anla­gen übernehmen.

Mit den Pla­nungs­leis­tun­gen für die Brun­nen kann nun begon­nen wer­den. Das Ziel ist, ent­spre­chen­de Ange­bo­te noch bis zum Spät­som­mer 2019 ein­rich­ten zu können.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.