Köln: Neumarkt-Ampelausfall wird mittels Mietgerät behoben

Erneuerte Ampelanlage - Radverkehrskonzept Innenstadt - Erftstraße - Im Mediapark - Köln-Neustadt-NordFoto: Erneuerte Ampelanlage der Erftstraße im November 2020 (Köln-Neustadt), Urheber: Stadt Köln

Die am Sonntag ausgefallene Ampelanlage Neumarkt Westseite – Ecke Hahnenstraße und Im Laach – wird kurzfristig durch ein Mietgerät ersetzt.

Absehbar erfolgt der Austausch bis zum 11. Januar 2021 vorbehaltlich der Liefer- und Montagemöglichkeiten durch den Hersteller. Bis dahin müssen aus Sicherheitsgründen die Sperrungen der dortigen Gleisüberquerungen sowohl für den Kfz- und Radverkehr, als auch für Fußgängerinnen und Fußgänger aufrechterhalten werden. Zudem finden im Gehwegbereich zur Montage kleinräumige Absperrungen statt, die örtlich passiert werden können.

Von Neumarkt Nordseite kommend kann der Kfz- und Radverkehr nur auf die Hahnenstraße Richtung Rudolfplatz fahren. Die Querung der Hahnenstraße geradeaus Richtung „Im Laach“, Marsilstein und Schaafenstraße ist für den Kfz- und Radverkehr nicht mehr möglich. Ebensowenig ist es möglich, links Richtung Cäcilienstraße/Deutzer Brücke abzubiegen. Der Verkehr vom Rudolfplatz kommend Richtung Neumarkt – Cäcilienstraße – Deutzer Brücke ist von den Sperrungen nicht betroffen. Busse und Bahnen der KVB verkehren weiterhin auf ihren üblichen Linienwegen.

Drei Fußgängerüberwege am Neumarkt sind im Zuge des Ampelausfalls ebenfalls gesperrt. Neumarkt Westseite in der Rechtskurve am Übergang zur Hahnenstraße, Neumarkt Westseite über die Linksabbiegespur zur Platzfläche, sowie die Neumarkt Südseite Höhe „Im Laach“.

Fußgängerinnen und Fußgängern sowie Radfahrenden wird empfohlen, die beiden Fußgängerüberwege Neumarkt Nordseite und Neumarkt Südseite, jeweils Höhe Platzmitte, zu nutzen. Radfahrende müssen ihre Fahrräder über diese Überwege schieben.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.