Köln: Poli­zei durch­sucht Gast­stät­te in Mülheim

Gastronomie - Gaststätte - Kunden - Tresen - Muffins - Cookies - CappuccinoFoto: Kunden in einer Gastronomie, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Unter­stützt durch Kräf­te der Bereit­schafts­po­li­zei haben Strei­fen- und Kri­mi­nal­be­am­te der Poli­zei Köln ein Cafe durchsucht.

Die Beam­ten stell­ten unter ande­rem fünf Glücks­spiel­au­to­ma­ten, eine nicht gerin­ge Men­ge Mari­hua­na und Koka­in sowie schar­fe Muni­ti­on sicher. Mit­tels Ein­schla­gens einer Glas­tür waren die Ein­satz­kräf­te gegen 21:10 Uhr in die abge­schlos­se­ne Gast­stät­te ein­ge­drun­gen. Zwei im Hin­ter­hof ange­trof­fe­ne Gäs­te wur­den überprüft.

Nach einem der Poli­zei zuge­gan­ge­nen Hin­weis auf den Ver­dacht des ille­ga­len Glücks­spiels hat­te die Staats­an­walt­schaft Köln einen rich­ter­li­chen Durch­su­chungs­be­schluss erwirkt. Die nicht anwe­sen­de, 45-jäh­ri­ge deut­sche Inha­be­rin der Gast­stät­te muss sich nun in einem Straf­ver­fah­ren ver­ant­wor­ten. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.