Köln: Poli­zei sucht flüch­ti­gen Renn­rad­fah­rer nach Unfall mit Kleinkind

Rettungswagen - Sirene - Blaulicht - Feuerwehr - FuhrparkFoto: Rettungswagen mit Blaulicht der Feuerwehr im Fuhrpark

Nach einer Ver­kehrs­un­fall­flucht in Köln-Vingst sucht die Poli­zei einen Renn­rad­fah­rer mit neon­far­be­ner Kleidung.

Gegen 15:30 Uhr soll der Unbe­kann­te auf der Kuth­stra­ße in Höhe der Haus­num­mer 7 ein ein­jäh­ri­ges Kind vor der Bus­hal­te­stel­le Vingst mit sei­nem Renn­rad tou­chiert haben. Das Kind stürz­te und kam mit einer Kopf­ver­let­zung in ein Kran­ken­haus. Der Renn­rad­fah­rer soll die Kuth­stra­ße stadt­aus­wärts wei­ter­ge­fah­ren sein.

Ermitt­ler des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats 2 suchen drin­gend Zeu­gen des Unfalls und bit­ten um Hin­wei­se unter der Ruf­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an [email protected]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.