Köln: Poli­zis­ten stel­len bewaff­ne­ten Kiosk-Räu­ber nach Tat

Zeitungen - Zeitschriften - Ständer - KioskFoto: Zeitungen und Zeitschriften an einem Kiosk, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Dank der Hil­fe von Pas­san­ten hat die Poli­zei einen mut­maß­li­chen Räu­ber kurz nach der Tat festgenommen.

Zeu­gen hat­ten den mit einem Mes­ser bewaff­ne­ten 26-Jäh­ri­gen gegen 17.30 Uhr bei einem Über­fall auf einen 59-jäh­ri­gen Kiosk-Mit­ar­bei­ter auf dem Eigel­stein beob­ach­tet und die Poli­zei alar­miert. Mit sei­ner Beu­te – einer Fla­sche Bier und einer Schach­tel Ziga­ret­ten – kam er nicht weit.

Pas­san­ten zeig­ten der Poli­zei die Flucht­rich­tung. Zwei Strei­fen­wa­gen­be­sat­zun­gen stell­ten den Flüch­ti­gen 50 Meter vom Tat­ort ent­fernt und fan­den bei ihm Mes­ser und Tat­beu­te. Der 26-Jäh­ri­ge soll noch im Lau­fe des Tages einem Haft­rich­ter vor­ge­führt werden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.