Köln: Rad­fah­rer kol­li­diert aus uner­klär­li­chen Grün­den mit Autofahrer

Blumenhof Köln - Immendorfer Hauptstraße - Köln-ImmendorfFoto: Sicht auf den Blumenhof Köln auf der Immendorfer Hauptstraße (Köln-Immendorf)

Ein Fahr­rad­fah­rer ist heu­te mor­gen aus bis­her uner­klär­li­chen Grün­den mit einem Auto­fah­rer kol­li­diert. Er muss­te noch vor Ort behan­delt und anschlie­ßend ins Kran­ken­haus gebracht werden.

Am Frei­tag­mor­gen ist ein Rad­fah­rer bei einem Ver­kehrs­un­fall in Köln-Immen­dorf schwer ver­letzt wor­den. Beim Über­que­ren einer Ein­mün­dung kol­li­dier­te der 58-Jäh­ri­ge mit einem Auto und stürz­te auf den Asphalt. Ein hin­zu­ge­ru­fe­ner Not­arzt küm­mer­te sich noch an der Unfall­stel­le um den Schwer­ver­letz­ten, der spä­ter in einem Kran­ken­haus sta­tio­när auf­ge­nom­men wur­de. Nach Aus­kunft der behan­deln­den Ärz­te ist sein Gesund­heits­zu­stand der­zeit stabil.

Um 07:15 Uhr war der 60-Jäh­ri­ge in sei­nem Hon­da auf der Dau­ner Stra­ße in Rich­tung Godor­fer Stra­ße unter­wegs. An der Ein­mün­dung zur Godor­fer Stra­ße kam es aus bis­lang noch nicht abschlie­ßend geklär­tem Grund zum Zusam­men­stoß mit dem Rad­fah­rer, der ent­lang der Godor­fer Stra­ße die Ein­mün­dung pas­sie­ren wollte.

Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 hat die Ermitt­lun­gen zu dem Ver­kehrs­un­fall aufgenommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.