Köln: Rad­fah­rer von Opel erfasst und töd­lich verletzt

Kreuz - Christentum - Flur - Türe - KrankenhausFoto: Kreuz in einem Krankenhaus, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bei einem Zusam­men­stoß mit einem Opel Astra ist ein bis­lang nicht iden­ti­fi­zier­ter Rad­fah­rer in Zün­dorf töd­lich ver­letzt worden.

Ret­tungs­kräf­te hat­ten noch ver­sucht, den Mann am Unfall­ort zu reani­mie­ren. Die 33-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin und ihre sie­ben­jäh­ri­ge Toch­ter erlit­ten einen Schock und wer­den der­zeit von Ein­satz­kräf­ten betreut.

Das Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me­team der Poli­zei Köln sichert aktu­ell die Unfall­spu­ren. Die Ran­ze­ler Stra­ße ist in Rich­tung Ran­zel und Zün­dorf gesperrt. Die Bus­li­nie 164 wird umgeleitet.

Nach ers­ten Erkennt­nis­sen soll die Opel-Fah­re­rin, die auf der Ran­ze­ler Stra­ße in Rich­tung Nie­der­kas­sel unter­wegs war, den Rad­fah­rer gegen 11:00 Uhr fron­tal erfasst haben, als die­ser von einem Feld­weg auf die Fahr­bahn gefah­ren sein soll.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.