Köln: Rechts­ge­rich­te­te Flug­blät­ter in Mül­heim ver­teilt worden

Markgrafenstraße 2 - Köln-MülheimFoto: Markgrafenstraße 2 in Köln (Köln-Mülheim)

Bewoh­ner von Köln-Mül­heim haben in den letz­ten Tagen ein Flug­blatt mit rechts­ex­tre­mis­ti­schen Inhal­ten erhal­ten. Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lung aufgenommen.

Im Zeit­raum zwi­schen letz­te Woche Mitt­woch und ver­gan­ge­nen Mon­tag haben bis­lang Unbe­kann­te im Köl­ner Orts­teil Mül­heim Flug­blät­ter mit rechts­ex­tre­mis­ti­schen Inhal­ten ver­teilt. Die Kri­mi­nal­in­spek­ti­on Staats­schutz hat dahin­ge­hend die Ermitt­lun­gen wegen der Ver­brei­tung von Pro­pa­gan­da­mit­teln ver­fas­sungs­wid­ri­ger Orga­ni­sa­tio­nen aufgenommen.

Eini­ge in unfran­kier­ten Brief­um­schlä­gen ver­pack­te Fly­er wur­den von Anwoh­nern in deren Brief­käs­ten auf­ge­fun­den und von der Poli­zei sicher­ge­stellt. Neben Auf­ru­fen zur Gewalt gegen Mus­li­me ent­hal­ten die Flug­blät­ter auch Hakenkreuzdarstellungen.

Über sozia­le Medi­en ist der Sach­ver­halt bereits seit Frei­tag über­ört­lich bekannt gewor­den. Am Pfingst­sonn­tag ist auf der Mül­hei­mer Keu­p­stra­ße ein Stra­ßen­fest anläss­lich des 15. Jah­res­tags des dor­ti­gen Nagel­bom­ben­an­schlags geplant.

Die Poli­zei Köln bewer­tet fort­lau­fend die jeweils vor­lie­gen­den Ermitt­lungs­in­hal­te im engen Aus­tausch mit den ande­ren Sicher­heits­be­hör­den. Bis­lang lie­gen kei­ne kon­kre­ten Gefähr­dungs­er­kennt­nis­se vor. Auch unab­hän­gig davon wer­den am Sonn­tag wie in den Vor­jah­ren Poli­zei­kräf­te vor Ort die Sicher­heit der Stra­ßen­fest­be­su­cher gewährleisten.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.