Köln: Rennfahrer von der Polizei auf Industriestraße gestoppt

Polizeiauto - Halt Polizei - SchildFoto: Polizeiauto mit einem "Halt Polizei"-Schild, Urheber: Bundespolizei Kleve

Kölner Zivilpolizisten sind im Ortsteil Deutz auf das rücksichtslose Verkehrsverhalten eines 28-jährigen Ford-Fahrers aufmerksam geworden.

Auf der Deutz-Mülheimer Straße beschleunigte der Kölner gegen 18:30 Uhr seinen Focus ST immer wieder abrupt, bedrängte vorausfahrende Verkehrsteilnehmer und überholte sie wahlweise rechts oder links. Seine laufenden Spurwechsel setzte der 28-Jährige auf der Zoobrücke, dem Niederländer Ufer und der Boltensternstraße fort.

Auf der Industriestraße beschleunigte er seinen Sportwagen bei einem Überholvorgang auf über 200km/h – bei einer dort zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern. Auf Höhe Edsel-Ford-Straße stoppten die Polizisten den Raser, beschlagnahmten seinen Führerschein und leiteten ein Strafverfahren wegen eines illegalen Kraftfahrzeugrennens ein.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!