Köln: Ruck­sack in U‑Bahnhaltestelle Christophstraße/Mediapark geraubt

Köln Christophstraße/Mediapark - KVB-Haltestelle - VorhalleFoto: Vorhalle der KVB-Haltestelle "Köln Christophstr./Mediapark" (Köln-Altstadt), Urheber: Gerd Harder

Ein bis­lang Unbe­kann­ter hat am Mon­tag­nach­mit­tag in einer Bahn­hal­te­stel­le der KVB in der Innen­stadt einen Ruck­sack geraubt. Die Kri­po Köln sucht öffent­lich drin­gend Zeugen.

Gegen 17:15 Uhr hat­te sich der geschä­dig­te Fahr­gast (16) im vor­de­ren Wag­gon der in die Hal­te­stel­le Christophstraße/Mediapark ein­fah­ren­den Linie 15 auf­ge­hal­ten. Sei­nen Anga­ben zufol­ge stand er wäh­rend des Halts im Tür­be­reich und hielt sei­nen Ruck­sack an der Handschlaufe.

In dem Moment, als die Türen geschlos­sen wur­den, schlug der Räu­ber über­ra­schend vom Bahn­steig aus dem 16-Jäh­ri­gen auf sei­ne den Ruck­sack hal­ten­de Hand. Gleich­zei­tig riss der als „Anfang bis Mit­te 20-Jäh­ri­ge mit süd­län­di­schem Erschei­nungs­bild” Beschrie­be­ne den Ruck­sack an sich und flüchtete.

Das Opfer schil­der­te den Angrei­fer zudem als „etwa 1,70 Meter groß und sport­lich-schlank”. Der Unbe­kann­te habe des Wei­te­ren kur­ze, dunk­le Haa­re, einen Drei-Tage-Bart und kräf­ti­ge Augen­brau­en. Beklei­det war der Flüch­ti­ge bei der Tat­aus­füh­rung laut Anga­ben des Jugend­li­chen mit einer dunk­len Dau­nen­ja­cke, dunk­ler Hose und dunk­len Schuhen.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeu­gen um Hin­wei­se unter der Tele­fon­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.