Köln: Teppich-Betrüger erbeuten mehrere 10.000 Euro Bargeld

Senioren - Fußgängerzone - Rentner - Öffentlichkeit - PersonenFoto: Senioren in einer Fußgängerzone, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Teppich-Betrüger haben am Dienstagnachmittag einen Senior in Köln-Eil um seine Ersparnisse gebracht.

Gegen 14:00 Uhr klingelten zwei Männer bei dem 88-Jährigen in der Graudenzstraße. Unter dem Vorwand ihm einen Teppich schenken zu wollen, gelangten sie in die Wohnung. Nach ersten Erkenntnissen sollen die zwei Verdächtigen den Kölner im Wohnzimmer in ein Gespräch verwickelt haben, während ein weiterer Täter das Schlafzimmer durchsuchte und das Bargeld entwendete. Die Ermittler gehen davon aus, dass seine zwei Komplizen beim Betreten der Wohnung die Tür nur angelehnt haben. Einer der Verdächtigen wird als älterer Mann mit fehlenden Zähnen beschrieben. Der Zweite soll deutlich jünger gewesen sein.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 25 bitten Zeugen, die die Verdächtigen beobachtet haben oder sonstige Hinweise zum Tatgeschehen machen können, sich unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de zu melden.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.