Köln: Selbst­be­haup­tungs­kur­se für Frau­en und Mäd­chen von der Polizei

Köln-Hauptbahnhof - Polizei NRW (31221)Foto: Bundespolizisten vor dem Kölner Hauptbahnhof (Köln-Innenstadt), Urheber: Bundespolizei Köln

Die Poli­zei bie­tet wie­der Selbst­be­haup­tungs­kur­se für inter­es­sier­te Frau­en und Mäd­chen kos­ten­frei an. Der Kurs ist ab 16 Jah­ren frei­ge­ge­ben und fin­det in Köln-Kalk statt.

Die Poli­zei Köln bie­tet im Novem­ber erneut Selbst­be­haup­tungs­kur­se für Frau­en ab 16 Jah­ren an.

Die drei­stün­di­gen Kur­se fin­den am Don­ners­tag, 08. Novem­ber 2018 und am Don­ners­tag, 15. Novem­ber 2018 jeweils von 16:00 bis 19:00 Uhr im Poli­zei­prä­si­di­um Köln-Kalk, Wal­ter-Pau­li-Ring 2–6, 51103 Köln, in den Räu­men der tech­ni­schen Bera­tungs­stel­le des Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­ats Kri­mi­nal­prä­ven­ti­on und Opfer­schutz statt.

Durch den Kurs füh­ren Beam­tin­nen des Kom­mis­sa­ri­ats Kri­mi­nal­prä­ven­ti­on und Opfer­schutz. Inhalt­lich geht es weni­ger um kör­per­li­che Abwehr­tech­ni­ken, son­dern um Ver­halt­ens­emp­feh­lun­gen für ein siche­res Auf­tre­ten in der Öffent­lich­keit. Poli­zei­li­che Erfah­run­gen die­nen hier als Basis der Kurse.

Die Teil­nah­me an einem sol­chen Kurs ist kos­ten­los. Die Teil­neh­mer­zahl ist begrenzt. Eine Anmel­dung ist erfor­der­lich. Sie kann tele­fo­nisch unter 0221/229‑8655 oder per E‑Mail anselbstbehauptung.koeln@polizei.nrw.de erfolgen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.