Köln: Unbe­kann­ter Fahr­rad­fah­rer flüch­tet nach Unfall mit Kind

Fahrrad - Ständer - Köln-Hauptbahnhof - Breslauer Platz - Köln-InnenstadtFoto: Sicht auf Fahrräder am Breslauer Platz nähe Köln Hauptbahnhof (Köln-Innenstadt)

Die Poli­zei Köln fahn­det nach einem Fahr­rad­fah­rer, der mit einem 10 Jah­re alten Mäd­chen zusam­men­ge­sto­ßen und anschlie­ßend davon gefah­ren sein soll.

Das Mäd­chen wur­de leicht ver­letzt. Zeu­gen beschrei­ben den etwa 20 bis 40 Jah­re alten Gesuch­ten als schlan­ken Mann mit dunk­len Haa­ren und Bart. Er soll dunk­le Klei­dung sowie eine Müt­ze getra­gen haben und auf einem roten Sport­rad unter­wegs gewe­sen sein.

Nach ers­ten Erkennt­nis­sen war die 10-Jäh­ri­ge bei Rot über die Stra­ße auf den Rad­weg gelau­fen. Der bei grü­ner Ampel kreu­zen­de Fahr­rad­fah­rer soll das Mäd­chen nach der Kol­li­si­on in tür­ki­scher Spra­che belei­digt haben. Hin­wei­se nimmt das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 unter der Tele­fon­num­mer 0221 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] entgegen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.