Köln: Unbe­kann­te bedrängt vier spie­len­de Kinder

Kinder - Sandkasten - Spielzeug - Spielplatz - ÖffentlichkeitFoto: Kind im Sandkasten an einem Spielplatz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Poli­zei fahn­det nach einer etwa 20 bis 25 Jah­ren alten Frau mit Hund, die vier spie­len­de Kin­der ange­spro­chen, fest­ge­hal­ten und hoch­ge­ho­ben hat.

Zunächst hat­ten die vier ein­ge­schüch­ter­ten Jun­gen mit der Unbe­kann­ten, die sich gegen 18:30 Uhr als „Rosi” vor­ge­stellt hat­te, Fuß­ball, Fan­gen und Ver­ste­cken gespielt. Dabei hielt die Frau zwei der Kin­der fest und hob sie hoch. Ein 11-Jäh­ri­ger ver­letz­te sich am Knie, als die Unbe­kann­te ihn fal­len ließ. Einen 10-Jäh­ri­gen ver­letz­te die Unbe­kann­te am Hals, als sie die­sen am T‑Shirt hoch­zog. Als die Ver­däch­ti­ge sich eins der Kin­der­fahr­rä­der nahm und eine Run­de fuhr, baten die Jun­gen ande­re Erwach­se­ne um Hil­fe, die die Frau schließ­lich vertrieben.

Die von den Kin­dern als „dick­lich” beschrie­be­ne Unbe­kann­te soll eine aus­ge­wa­sche­ne blaue Jeans, ein wei­ßes T‑Shirt, einen schwar­zen BH, wei­ße Snea­kers sowie ein hell­grü­nes Schlüs­sel­band um den Hals getra­gen haben. Sie soll 1,75 bis 1,80 Meter groß sein und kinn­lan­ge blon­de Haa­re und brau­ne Augen haben. Ihren Hund mit schwarz-gelock­ten Fell und grau­er Schnau­ze nann­te sie Gre­ta. Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 53 sucht Zeu­gen und bit­tet ins­be­son­de­re die Erwach­se­nen, die den Jun­gen gehol­fen haben, sich unter der Tele­fon­num­mer 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.