Köln: Ver­mumm­te über­fal­len 31-Jäh­ri­gen in Ehren­feld bei Party

Wohnungsklingel - HauswandFoto: Sicht auf eine Klingel, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Eine Grup­pe von 15 Mas­kier­ten hat Sams­tag die Erd­ge­schoss­woh­nung eines Mie­ters an der Söm­me­ring­stra­ße in Köln-Ehren­feld verwüstet.

Infol­ge des Angriffs erlit­ten der 31-Jäh­ri­ge und sei­ne anwe­sen­de Ver­mie­te­rin leich­te Ver­let­zun­gen. Die Kri­mi­nal­in­spek­ti­on Staats­schutz hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet drin­gend um Zeu­gen­hin­wei­se. Anläss­lich sei­nes geplan­ten Umzugs hat­te der Geschä­dig­te öffent­lich über sozia­le Medi­en zu einer Abschieds­fei­er eingeladen.

Gegen 19:30 Uhr sol­len die Unbe­kann­ten über­fall­ar­tig in die offen­ste­hen­den Wohn­räu­me gestürmt sein und den 31-Jäh­ri­gen mit Holz­lat­ten und Pfef­fer­spray trak­tiert haben. Laut­stark sol­len eini­ge der dun­kel geklei­de­ten Angrei­fer den Geschä­dig­ten als „Scheiß Nazi” beschimpft haben. Poli­zei­kräf­te tra­fen im Umfeld fünf tat­ver­däch­ti­ge Män­ner an und brach­ten sie zur erken­nungs­dienst­li­chen Behand­lung auf eine Poli­zei­wa­che. Um Zeu­gen­hin­wei­se wird gebe­ten unter Tel.-Nr. 0221 229–0 oder per E‑Mail an [email protected]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.