Köln: War­tungs­ar­bei­ten am Rhein­ufer­tun­nel am nächs­ten Mittwoch

Schildergasse - Richtung Neumarkt - Köln-Innenstadt/AltstadtFoto: Schildergasse in Blickrichtung Neumarkt (Köln-Innenstadt/Altstadt)

Ab Mon­tag kommt es zu neu­en Bau­stel­len in den Köl­ner Stadt­be­zir­ken. So wird zum Bei­spiel eine Ampel­an­la­ge wie­der in den Betrieb genom­men und War­tungs­ar­bei­ten am Rhein­ufer­tun­nel vorgenommen.

Das Amt für Ver­kehrs­ma­nage­ment mie­tet kurz­fris­tig ein Ersatz­steu­er­ge­rät an, um die Funk­ti­ons­fä­hig­keit der Ampel­an­la­ge am Neu­markt – Höhe Fleisch­men­g­er­gas­se – wie­der her­zu­stel­len. Die Arbei­ten fin­den am kom­men­den Mon­tag statt. Das Amt geht davon aus, dass die Instal­la­ti­on im Lau­fe des Tages abge­schlos­sen wer­den kann. Dann sind für Fuß­gän­ger und Rad­fah­rer wie­der alle Que­rungs­mög­lich­kei­ten vor­han­den und auch der Links­ab­bie­ger für Auto­fah­rer kann wie­der frei­ge­ge­ben wer­den. Seit Anfang die­ser Woche (06. Mai 2019) ist die Ampel­an­la­ge am Neu­markt, Höhe Fleisch­men­g­er­gas­se, irrepa­ra­bel aus­ge­fal­len. Zur Auf­recht­erhal­tung der Ver­kehrs­si­cher­heit hat die Stadt die Fuß­gän­ger- und Rad­fahr­que­run­gen in Höhe des Gesund­heits­am­tes sowie an der West­sei­te des Neu­markts über die Cäci­li­en­stra­ße gesperrt. Daher las­sen sich Umwe­ge über den Neu­markt und gege­be­nen­falls durch die U‑Bahn-Unter­füh­rung lei­der nicht ver­mei­den. Für Auto­fah­rer muss­te auf der süd­li­chen Sei­te des Neu­markts der Links­ab­bie­ger, über den bis­her eine Umfahrt um den Neu­markt mög­lich war, eben­falls gesperrt wer­den. Eine Umlei­tung wur­de eingerichtet.

Im Rhein­ufer­tun­nel lässt das Amt für Brü­cken, Tun­nel und Stadt­bahn­bau am nächs­ten Mitt­woch War­tungs­ar­bei­ten an der elek­tri­schen Anla­ge vor­neh­men. Die Arbei­ten erfol­gen zwi­schen 09:00 und 14:30 Uhr in der Tun­nel­röh­re in Fahrt­rich­tung Süden. Tem­po­rär müs­sen ein­zel­ne Fahr­spu­ren gesperrt wer­den. Der Ver­kehr wird auf min­des­tens zwei Spu­ren an den Arbeits­stel­len vorbeigeführt.

Wegen Schä­den am Fahr­bahn­be­lag lässt das Amt für Stra­ßen und Ver­kehrs­ent­wick­lung in Köln-Buch­forst den Kreu­zungs­be­reich Rends­bur­ger Plat­z/­Kalk-Mül­hei­mer Stra­ße sanie­ren. Die Arbei­ten erfol­gen vom 20. bis 23. Mai – größ­ten­teils in Nacht­ar­beit zwi­schen 20:00 und 06:00 Uhr. Auch am Tage wer­den eini­ge Arbei­ten erfor­der­lich, wie die Anschlüs­se an die ande­ren Stra­ßen und die Kanal­ein­läu­fe. Bis auf klei­ne­re Ein­schrän­kun­gen kann der Ver­kehr die Bau­stel­le passieren.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.