Köln: Wartungsarbeiten am Rheinufertunnel am nächsten Mittwoch

Schildergasse - Richtung Neumarkt - Köln-Innenstadt/AltstadtFoto: Schildergasse in Blickrichtung Neumarkt (Köln-Innenstadt/Altstadt)

Ab Montag kommt es zu neuen Baustellen in den Kölner Stadtbezirken. So wird zum Beispiel eine Ampelanlage wieder in den Betrieb genommen und Wartungsarbeiten am Rheinufertunnel vorgenommen.

Das Amt für Verkehrsmanagement mietet kurzfristig ein Ersatzsteuergerät an, um die Funktionsfähigkeit der Ampelanlage am Neumarkt – Höhe Fleischmengergasse – wieder herzustellen. Die Arbeiten finden am kommenden Montag statt. Das Amt geht davon aus, dass die Installation im Laufe des Tages abgeschlossen werden kann. Dann sind für Fußgänger und Radfahrer wieder alle Querungsmöglichkeiten vorhanden und auch der Linksabbieger für Autofahrer kann wieder freigegeben werden. Seit Anfang dieser Woche (06. Mai 2019) ist die Ampelanlage am Neumarkt, Höhe Fleischmengergasse, irreparabel ausgefallen. Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit hat die Stadt die Fußgänger- und Radfahrquerungen in Höhe des Gesundheitsamtes sowie an der Westseite des Neumarkts über die Cäcilienstraße gesperrt. Daher lassen sich Umwege über den Neumarkt und gegebenenfalls durch die U-Bahn-Unterführung leider nicht vermeiden. Für Autofahrer musste auf der südlichen Seite des Neumarkts der Linksabbieger, über den bisher eine Umfahrt um den Neumarkt möglich war, ebenfalls gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Anzeige

Im Rheinufertunnel lässt das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau am nächsten Mittwoch Wartungsarbeiten an der elektrischen Anlage vornehmen. Die Arbeiten erfolgen zwischen 09:00 und 14:30 Uhr in der Tunnelröhre in Fahrtrichtung Süden. Temporär müssen einzelne Fahrspuren gesperrt werden. Der Verkehr wird auf mindestens zwei Spuren an den Arbeitsstellen vorbeigeführt.

Wegen Schäden am Fahrbahnbelag lässt das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung in Köln-Buchforst den Kreuzungsbereich Rendsburger Platz/Kalk-Mülheimer Straße sanieren. Die Arbeiten erfolgen vom 20. bis 23. Mai – größtenteils in Nachtarbeit zwischen 20:00 und 06:00 Uhr. Auch am Tage werden einige Arbeiten erforderlich, wie die Anschlüsse an die anderen Straßen und die Kanaleinläufe. Bis auf kleinere Einschränkungen kann der Verkehr die Baustelle passieren.

Anzeige

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.