Köln: Zeu­gen­auf­ruf nach Hals­ket­ten-Raub auf Seniorin

Frau - Seniorin - Rollator - Maske - ÖffentlichkeitFoto: Frau mit Rollator und Mundmaske in der Öffentlichkeit, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einem Raub­über­fall auf eine Senio­rin sucht die Poli­zei nach einem schlan­ken Mann mit kurz geschnit­te­nen dunk­len Haaren.

Gegen 19:10 Uhr soll sich der Gesuch­te am Hain­bu­chen­weg der 70 Jah­re alten Köl­ne­rin in den Weg gestellt und ihr die Gold­ket­te vom Hals geris­sen haben. Die Senio­rin erlitt leich­te Ver­let­zun­gen. Nach Schil­de­rung der älte­ren Dame stieg der Räu­ber an der Ein­mün­dung Hainbuchenweg/Weißdornweg auf der Bei­fah­rer­sei­te einer dun­kel­blau­en Limou­si­ne ein. Das Auto fuhr in Rich­tung Grü­ner Brun­nen­weg davon.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 bit­tet Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Tat­ge­sche­hen und dem Flucht­fahr­zeug geben kön­nen, drin­gend um Hin­wei­se unter Tele­fon­num­mer 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.