Köln: Zeu­gen­auf­ruf nach mut­maß­li­cher Unfall­flucht mit Todesfolge

Polizisten - Uniformen - Polizei - Auto - Ampeln - Straße - MännerFoto: Sicht auf Polizisten, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach einer mut­maß­li­chen Unfall­flucht sucht die Poli­zei nach dem Fah­rer eines blau­en SUV mit Sieg­bur­ger Städtekennung.

Der Fah­rer des Gelän­de­wa­gens steht im Ver­dacht gegen 16:30 Uhr in Höhe des Kiosk eine Frau ange­fah­ren und sich danach in unbe­kann­te Rich­tung ent­fernt zu haben. Ob die 62-Jäh­ri­ge den Gra­fen­müh­len­weg zu Fuß oder auf dem Fahr­rad über­quer­te, ist der­zeit noch unklar.

Anga­ben von Ange­hö­ri­gen zufol­ge soll die Köl­ne­rin trotz erlit­te­ner Ver­let­zun­gen auf die Ver­stän­di­gung von Poli­zei und Ret­tungs­kräf­ten ver­zich­tet und sich nach dem Unfall ohne medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung nach Hau­se bege­ben haben. Am dar­auf­fol­gen­den Frei­tag fan­den Pas­san­ten den Leich­nam der 62-jäh­ri­gen Frau in einem Bach­lauf im Stadt­teil Dell­brück. Im Zuge der Befra­gun­gen schil­der­ten die Ange­hö­ri­gen dann den Beam­ten auch das vor­aus­ge­gan­ge­ne Unfallgeschehen.

Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at 2 hat nun die Ermitt­lun­gen zum Unfall­her­gang auf­ge­nom­men. Ob die bei dem Unfall erlit­te­nen Ver­let­zun­gen zum Tod der Frau geführt haben, soll nun eine durch die Staats­an­walt­schaft Köln ange­ord­ne­te Obduk­ti­on klä­ren. Zeu­gen, die Hin­wei­se auf den blau­en SUV und / oder das Unfall­ge­sche­hen geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich tele­fo­nisch unter 0221 / 229–0 oder per E‑Mail an [email protected] bei der Poli­zei zu melden.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.