Leverkusen: Kripo Köln fahndet wegen versuchter Vergewaltigung

Leverkusen-Westring - Wiese - Baum - Leverkusen-BürrigFoto: Grünfläche am Leverkusen-Westring (Leverkusen-Bürrig)

Drei bislang Unbekannte haben nach bisherigem Kenntnisstand am späten Montagabend eine Leverkusenerin im Ortsteil Bürrig angegriffen.

Als sich ein Radfahrer näherte, flüchtete das Trio. Das Kriminalkommissariat 12 hat die Ermittlungen wegen versuchter Vergewaltigung aufgenommen und sucht dringend Zeugen.

Gegen 22:50 Uhr unterquerte die spätere Geschädigte auf einem Fußweg von der Olof-Palme-Straße kommend die „Stelzenbrücke“ in Richtung Nobelstraße. Auf einer unbeleuchteten Fußgängerbrücke über die Dhünn stießen die dunkel gekleideten Täter die Frau überraschend von hinten zu Boden. Mehrfach rief diese daraufhin um Hilfe. In diesem Moment bemerkte die Überfallene einen Radfahrer, der vom Europaring kommend den Fuß-/Radweg entlang der Dhünn in Richtung Nobelstraße befuhr. Daraufhin ließen die Verdächtigen von der am Boden liegenden Leichtverletzten ab und flüchteten.

Die Kripo Köln bittet Zeugen – insbesondere den unbekannten Radfahrer – dringend um Hinweise zu dem flüchtigen Trio unter Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.