Meer­busch: Alko­ho­li­sier­ter Ran­da­lie­rer sprüht mir Reiz­stoff in Bahn

Büderich - Landsknecht - Rheinbahn - Haltestelle - Straßenbahn - MeerbuschFoto: Straßenbahnhaltestelle Büderich Landsknecht (Meerbusch)

Am Sams­tag­mor­gen wur­de die Poli­zei zur Hal­te­stel­le Lands­knecht nach Büde­rich gerufen.

Dort soll­te es in einem Zug­ab­teil zum Ein­satz eines Pfef­fer­sprays gekom­men sein. Bei Ein­tref­fen der Beam­ten konn­ten meh­re­re Per­so­nen mit gereiz­ten Atem­we­gen, gerö­te­ten Augen und leich­ten Hus­ten­an­fäl­len auf dem Bahn­steig ange­trof­fen wer­den. Eine eben­falls alar­mier­te Besat­zung eines Ret­tungs­wa­gens küm­mer­te sich vor Ort um die leicht ver­letz­ten Personen.

Nach Sach­ver­halts­klä­rung und dank Zeu­gen­aus­sa­gen konn­te schnell ein Tat­ver­däch­ti­ger iden­ti­fi­ziert wer­den. Die Beam­ten nah­men den alko­ho­li­sier­ten 21-Jäh­ri­gen zur Aus­nüch­te­rung und Ver­hin­de­rung von wei­te­ren Straf­ta­ten mit in zur Poli­zei­wa­che. Die Rhein­bahn setz­te im Anschluss an den Ein­satz ihre Fahrt mit einer halb­stün­di­gen Ver­spä­tung fort. Gegen den Tat­ver­däch­ti­gen wird ein Straf­ver­fah­ren wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung eingeleitet.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.