Neuss: Senio­rin beim Ein­stei­gen in den Bus bestohlen

Rentner - Senioren - Rollstuhl - Gebäude - Straße - Mann - FrauFoto: Senioren mit Rollstuhl, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Eine unbe­kann­te Tat­ver­däch­ti­ge nutz­te die Gele­gen­heit und ent­wen­de­te die Geld­bör­se einer Senio­rin, als die­se in den Bus ein­stei­gen wollte.

Die 88-Jäh­ri­ge woll­te gegen 11:00 Uhr an der Hal­te­stel­le Nie­der­tor einen Bus in Fahrt­rich­tung Kaarst neh­men und begab sich zur mitt­le­ren Ein­stiegs­tür. Sie bemerk­te, dass ein jun­ges Mäd­chen sich an ihr vor­bei­d­rü­cken woll­te. Wider Erwar­ten fuhr es jedoch nicht mit dem Bus, son­dern stieg wie­der aus. Die lebens­äl­te­re Neus­se­rin muss­te spä­ter den Ver­lust ihres Porte­mon­naies feststellen.

Die unbe­kann­te Tat­ver­däch­ti­ge soll zwi­schen 15 und 18 Jah­re alt gewe­sen sein. Sie war schlank und hat­te dunk­le Haa­re. Ob sie im Zusam­men­hang mit der Tag steht, ist nun­mehr Gegen­stand kri­mi­nal­po­li­zei­li­cher Ermittlungen.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 21 ermit­telt und sucht Zeu­gen. Wer Hin­wei­se auf die mut­maß­li­che Taschen­die­bin geben kann oder etwas Ver­däch­ti­ges beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich unter der Num­mer 02131 / 300–0 mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.