Neuss: Ver­kehrs­un­fall mit töd­lich ver­letz­tem Motorradfahrer

Kreuz - Christentum - Flur - Türe - Krankenhaus Foto: Kreuz in einem Krankenhaus, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Am Frei­tag ereig­ne­te sich gegen 17:50 Uhr ein schwe­rer Ver­kehrs­un­fall auf der L 69 zwi­schen Wid­des­ho­ven und Gohr.

Ein 67-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer aus Gre­ven­broich über­hol­te in einer lang­ge­zo­ge­nen Links­kur­ve einen PKW, über­sah jedoch einen ent­ge­gen­kom­men­den PKW. Um eine Kol­li­si­on zu ver­hin­dern, ver­such­te der Motor­rad­fah­rer nach rechts aus­zu­wei­chen, geriet jedoch auf den Grün­strei­fen und ver­lor die Kon­trol­le über sein Motor­rad. In der Fol­ge prall­te er fron­tal gegen den ent­ge­gen­kom­men­den PKW. Trotz not­ärzt­li­cher Ver­sor­gung ver­starb der Motor­rad­fah­rer noch an der Unfall­stel­le. Die vier Insas­sen im ent­ge­gen­kom­men­den PKW blie­ben unverletzt.

Für die Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me wur­de das Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me­team der Poli­zei Düs­sel­dorf hin­zu­ge­zo­gen. Die L 69 im Bereich des Unfall­or­tes war für die Dau­er der Unfall­auf­nah­me kom­plett gesperrt, der Ver­kehr wur­de umge­lei­tet. Bei­de Fahr­zeu­ge wur­den sicher­ge­stellt und es ent­stand Sach­scha­den von meh­re­ren tau­send Euro.