Köln: Pflicht für medi­zi­ni­sche Mas­ken in Bus­sen und Bahnen

Gesichtsmaske tragen - Hinweis - Boden - Einkaufsstraße - Wiesdorfer Platz - LeverkusenFoto: "Gesichtsmaske tragen"-Hinweis am Wiesdorfer Platz (Leverkusen)

Der durch die Coro­na-Pan­de­mie beding­te Lock­down betrifft viel­fäl­ti­ge Lebens- und Wirt­schafts­be­rei­che und somit auch den ÖPNV.

Um das Infek­ti­ons­ri­si­ko wei­ter zu redu­zie­ren, muss laut der Coro­na­schutz­ver­ord­nung des Lan­des NRW ab heu­te, Mon­tag dem 25. Janu­ar 2021, im ÖPNV eine medi­zi­ni­sche Mas­ke getra­gen wer­den. Die Ver­wen­dung von tex­ti­len oder selbst­ge­näh­ten Mas­ken, einem Hals­tuch oder einem Schal ist nicht mehr gestattet.

Medi­zi­ni­sche Mas­ken sind soge­nann­te OP-Mas­ken und Mas­ken des Typs FFP2 und KN95. Sol­che medi­zi­ni­schen Mas­ken schüt­zen sowohl den Trä­ger der Mas­ke als auch die ande­ren Fahr­gäs­te. Die Mas­ken­pflicht gilt in Bus­sen und Bah­nen sowie an Bahn­stei­gen, Hal­te­stel­len und in Bahn­hö­fen. Wer kei­ne medi­zi­ni­sche Mas­ke trägt, dem droht ein Buß­geld in Höhe von 150 Euro.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.