Lever­ku­sen: Spe­zi­al­ein­heit nimmt 33-jäh­ri­gen Mann in Gewahrsam

Festnahme - Handschellen - PolizeiFoto: Festnahme mit Handschellen, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Poli­zei Köln hat nach einer häus­li­chen Gewalt am Frei­tag­mit­tag in Lever­ku­sen-Man­fort ein Mann unver­letzt in Gewahr­sam genommen.

Nach ers­ten Erkennt­nis­sen alar­mier­te sei­ne Ehe­frau gegen 10:00 Uhr die Poli­zei. Der 33-Jäh­ri­ge soll sie in der gemein­sa­men Woh­nung in der Bodel­schwingh­stra­ße mit einem Mes­ser bedroht haben. Mit dem Mes­ser in der Hand soll er sie auf­ge­for­dert haben, mit dem gemein­sa­men Sohn die Woh­nung zu verlassen.

Köl­ner Spe­zi­al­ein­satz­kräf­te bezo­gen Stel­lung vor der Woh­nungs­tür und ergrif­fen ihn in einem güns­ti­gen Moment. Ärz­te prü­fen der­zeit den psy­chi­schen Zustand des Mannes.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.