NRW: Impf­zen­tren sol­len bewusst Über­bu­chun­gen zulassen

Impfzentrum - Coronavirus - Termin nur mit Terminbestätigung - Januar 2021Foto: Impfzentrum mit dem Hinweis "Zutritt nur mit Terminbestätigung", Urheber: dts Nachrichtenagentur

Ange­sichts vie­ler ver­säum­ter Impf­ter­mi­ne sol­len die Impf­zen­tren in NRW künf­tig Über­bu­chun­gen zulassen.

Das Pro­blem sei bekannt, teil­te das NRW-Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um der „Rhei­ni­schen Post” (Mon­tags­aus­ga­be) mit. Die Impf­zen­tren sei­en daher im jüngs­ten Imp­fer­lass gebe­ten wor­den, Über­bu­chun­gen von zehn Pro­zent zuzulassen.

In Städ­ten wie Köln gab es zuletzt Kla­gen, dass vie­le zuvor ver­ein­bar­te Impf­ter­mi­ne ohne Anga­be von Grün­den nicht ein­ge­hal­ten wur­den. Das kann zur Fol­ge haben, dass Impf­do­sen am Ende ver­fal­len. Genaue Zah­len zu den Rest­do­sen lie­gen dem NRW-Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um aber nach eige­nen Anga­ben nicht vor.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.