NRW: Kam­pa­gne zur Gewin­nung von päd­ago­gi­schem Personal

NRW-Kampagne - Erzieher - Kinderpfleger - Joachim Stamp - März 2021Foto: NRW-Kampagne zur Gewinnung von pädagogischem Personal im März 2021, Urheber: Staatskanzlei NRW

Das Fami­li­en­mi­nis­te­ri­um wirbt lan­des­weit für die pra­xis­in­te­grier­te Aus­bil­dung zum Erzie­her oder Kin­der­pfle­ger in Kindertageseinrichtungen.

Die neue Kam­pa­gne star­tet sowohl ana­log als auch digi­tal in Nord­rhein-West­fa­len. Sie ist in den sozia­len Medi­en eben­so zu fin­den wie im Radio, bei Strea­ming-Anbie­tern oder auch an Tank­stel­len oder an den zen­tra­len Ver­kehrs­kno­ten­punk­ten. Auf den Moti­ven und in den Spots wer­ben Mäd­chen und Jun­gen im Kita-Alter für einen Beruf in der Frü­hen Bil­dung. Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen fin­den Inter­es­sier­te unter kitajob.nrw.

Die Lan­des­re­gie­rung hat bereits zahl­rei­che Maß­nah­men auf den Weg gebracht, um dem stei­gen­den Per­so­nal­be­darf in Kitas zu begeg­nen. So wur­de bei­spiels­wei­se die Zahl der Stu­di­en­plät­ze für die Aus­bil­dung von Lehr­kräf­ten für Sozi­al­päd­ago­gik ver­drei­facht. Zudem wird die Aus­bil­dung von Erzie­he­rin­nen und Erzie­hern durch die im letz­ten Jahr in Kraft getre­te­ne Reform des Kin­der­bil­dungs­ge­set­zes finan­zi­ell geför­dert. Durch eine ange­pass­te Per­so­nal­ver­ord­nung wur­de zudem das Arbeits­feld der Kitas für neue Berufs­grup­pen geöffnet.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.