NRW: Kampagne zur Gewinnung von pädagogischem Personal

NRW-Kampagne - Erzieher - Kinderpfleger - Joachim Stamp - März 2021Foto: NRW-Kampagne zur Gewinnung von pädagogischem Personal im März 2021, Urheber: Staatskanzlei NRW

Das Familienministerium wirbt landesweit für die praxisintegrierte Ausbildung zum Erzieher oder Kinderpfleger in Kindertageseinrichtungen.

Die neue Kampagne startet sowohl analog als auch digital in Nordrhein-Westfalen. Sie ist in den sozialen Medien ebenso zu finden wie im Radio, bei Streaming-Anbietern oder auch an Tankstellen oder an den zentralen Verkehrsknotenpunkten. Auf den Motiven und in den Spots werben Mädchen und Jungen im Kita-Alter für einen Beruf in der Frühen Bildung. Detaillierte Informationen finden Interessierte unter kitajob.nrw.

Die Landesregierung hat bereits zahlreiche Maßnahmen auf den Weg gebracht, um dem steigenden Personalbedarf in Kitas zu begegnen. So wurde beispielsweise die Zahl der Studienplätze für die Ausbildung von Lehrkräften für Sozialpädagogik verdreifacht. Zudem wird die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern durch die im letzten Jahr in Kraft getretene Reform des Kinderbildungsgesetzes finanziell gefördert. Durch eine angepasste Personalverordnung wurde zudem das Arbeitsfeld der Kitas für neue Berufsgruppen geöffnet.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.

Deine Spende für unabhängigen Journalismus: Unterstütze uns dabei!