NRW: Lan­des­wei­tes Azu­bi-Ticket bleibt ein Best­sel­ler in 2021

Bahn - DB - Deutsche Bahn - Zug - Regionalzug - Bahnhof - Gleis - HaltestelleFoto: Regionalzug der Deutschen Bahn, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das NRWup­gradeA­zu­bi bleibt ein Best­sel­ler: Allein im ers­ten Quar­tal 2021 wur­den knapp 50.000 NRWup­gradeA­zu­bi-Monats­ti­ckets verkauft.

Seit sei­ner Ein­füh­rung vor zwei Jah­ren sind bereits über 300.000 Tickets ver­kauft wor­den, damit Aus­zu­bil­den­de im ÖPNV über Tarif­gren­zen der Ver­kehrs­ver­bün­de hin­aus unter­wegs sein kön­nen. Mit dem lan­des­weit ein­heit­li­chen Azu­bi-Ticket wird die Mobi­li­tät jun­ger Men­schen maß­geb­lich geför­dert – das ist eine gute Nach­richt für alle Aus­zu­bil­den­den und den Wirt­schafts­stand­ort Nordrhein-Westfalen.

Das NRWup­gradeA­zu­bi-Ticket ist im August 2019 von den Ver­kehrs­ver­bün­den mit maß­geb­li­cher Betei­li­gung und För­de­rung des Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums Nord­rhein-West­fa­len ein­ge­führt wor­den. Das Beson­de­re am NRWup­grade: Für nur 20 Euro mehr pro Monat lässt sich damit der Gel­tungs­be­reich ver­bund­weit gül­ti­ger Azu­bi-Tickets auf ganz Nord­rhein-West­fa­len erwei­tern. Das NRWup­grade ver­ein­facht so die Mobi­li­tät zwi­schen den Tarif­ge­bie­ten und bringt schluss­end­lich Aus­zu­bil­den­de und Aus­bil­dungs­stät­ten näher zusammen.

Die posi­ti­ven Ver­kaufs­zah­len der ver­gan­ge­nen Jah­re – auch in der Zeit der Coro­na-Pan­de­mie – zei­gen, dass der Wunsch nach bes­se­rer und fle­xi­bler Mobi­li­tät, unab­hän­gig von Tarif­gren­zen, in den ver­gan­ge­nen Jah­ren gera­de bei jun­gen Men­schen an Wert­schät­zung gewon­nen hat und bei der Wahl der Aus­bil­dungs­stel­le eine wich­ti­ge Rol­le spielt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.