Berlin: Angela Merkel sieht Corona als ernste Angelegenheit

Angela Merkel - CDU-Politikerin - Bundeskanzlerin - Fernsehansprache - April 2020Foto: Fernsehansprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel (April 2020), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich am Mittwoch wegen der Corona-Krise mit einer Fernsehansprache an die Bevölkerung gewandt.

„Es ist ernst, nehmen Sie es auch ernst“, sagte Merkel in der aufgezeichneten Ansprache, die ab 19:20 Uhr von mehreren Fernsehsendern ausgestrahlt wird. „Seit der Deutschen Einheit, nein, seit dem Zweiten Weltkrieg gab es keine Herausforderung an unser Land mehr, bei der es so sehr auf unser gemeinsames solidarisches Handeln ankommt“, sagte Merkel laut vorab verbreitetem Redetext.

Für die Wirtschaft sei es jetzt schon sehr schwer, aber „die nächsten Wochen werden noch schwerer“, sagte die Kanzlerin. Die Lebensmittelversorgung der Bevölkerung sei „jederzeit gesichert“. „Wenn Regale einen Tag mal leergeräumt sind, so werden sie nachgefüllt“, versprach die Bundeskanzlerin. „Vorratshaltung ist sinnvoll, war es im Übrigen immer schon. Aber mit Maß. Hamstern, als werde es nie wieder etwas geben, ist sinnlos und letztlich vollkommen unsolidarisch.“.

Gleichzeitig rief die Kanzlerin die Bevölkerung dazu auf, auf Abstand zu gehen und andere Kommunikationsformen zu wählen: „Skypen, Telefonate, Mails und vielleicht mal wieder Briefe schreiben – die Post wird ja ausgeliefert“, sagte Merkel. Konkrete neue Maßnahmen kündigte die Bundeskanzlerin nicht an.

Werbung

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.