Däne­mark: Grenz­schlie­ßung auf­grund Coro­na tritt ab sofort in Kraft

Kleine Meerjungfrau - Bronzefigur - Uferpromenade - Kopenhagen - DänemarkFoto: Kleine Meerjungfrau in Kopenhagen (Dänemark), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Um die wei­te­re Aus­brei­tung des Coro­na­vi­rus zu brem­sen schließt Däne­mark sei­ne Gren­zen. Das sag­te Däne­marks Pre­mier­mi­nis­te­rin Met­te Fre­de­rik­sen bereits am Freitagabend.

Die Grenz­schlie­ßung wer­de um 12:00 Uhr wirk­sam. Däni­sche Staats­bür­ger sol­len noch pas­sie­ren dür­fen, Tou­ris­ten wer­de der Ein­tritt hin­ge­gen ver­wehrt. Eine fes­te Land­gren­ze hat Däne­mark nur mit Deutsch­land, nach Schwe­den ist das klei­ne Land über eine Brü­cken verbunden.

In Däne­mark gibt es bereits rund 800 bestä­tig­te Infek­tio­nen, bezo­gen auf die Ein­woh­ner­zahl eine drei­mal so hohe Dich­te wie in Deutsch­land. Schon in den letz­ten Tagen waren Schul­schlie­ßun­gen ange­kün­digt wor­den, Beam­te ohne „kri­ti­sche Funk­ti­on” wur­den für zwei Wochen nach Hau­se geschickt. Alle öffent­li­chen Kul­tur­ein­rich­tun­gen wur­den für zwei Wochen geschlossen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.