Mine­craft: Aqua­tic-Update ist das letz­te Update für älte­re Konsolen

Minecraft

Micro­soft gab bekannt, dass das gro­ße Aqua­tic-Update für Mine­craft das letz­te, gro­ße Update für älte­re Spie­le­kon­so­len sein wird. Der Grund dafür ist, dass es dort zu gerin­ge Spiel­er­zah­len gibt.

Das Open-World-Spiel Mine­craft – das im Sep­tem­ber 2014 von Micro­soft auf­ge­kauft wur­de – erhält bald wie­der ein gro­ßes Update. Mit dem Aqua­tic-Update wer­den unter ande­rem die neu­en Unter­was­ser­wel­ten hinzugefügt.

Nun gab Micro­soft aber bekannt, dass die­ses Update das letz­te, gro­ße Update für älte­re Spie­le­kon­so­len sein wird. Auf­grund der zu gerin­ge Spiel­er­zah­len von weni­ger als fünf Pro­zent der betrof­fe­nen Platt­for­men ren­tiert sich die Wei­ter­ent­wick­lung nicht mehr.

Dabei han­delt es sich um die Play­Sta­ti­on 3, Play­Sta­ti­on Vita, Wii U und Xbox 360, die das Aqua­tic-Update als letz­tes Spie­le-Update erhal­ten wer­den. Die Aus­lie­fe­rung des Updates für die­se Platt­for­men wird „kur­ze Zeit” nach der all­ge­mei­nen Ver­öf­fent­li­chung des Updates stattfinden.

Älte­re Ver­sio­nen von Mine­craft auf der Nin­ten­do Switch und Xbox One erhal­ten das Update hin­ge­gen nicht mehr. Die Spie­ler wer­den von Micro­soft dazu ange­hal­ten, kos­ten­frei auf die neue Bed­rock-Ver­si­on umzu­stei­gen, die auch bald auf der Nin­ten­do Switch ver­füg­bar sein wird. [ama­zon box=„B010KYDNDG”][amazon box=„B00NIITDRW”][amazon box=„B01MQ3MR7R”]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.