Aachen: Gesuch­ten Seri­en­dieb und Dieb am Haupt­bahn­hof festgenommen

Aachen Hauptbahnhof - EmpfangsgebäudeFoto: Aachen Hauptbahnhof (Empfangsgebäude), Urheber: Alexander Savin (CC BY-SA 3.0)

Die Bun­des­po­li­zei Aachen hat am heu­ti­gen Diens­tag zwei Die­be fest­ge­nom­men. Gesich­tet wur­den sie am frü­hen Mor­gen am Haupt­bahn­hof. Einer davon ist ein gesuch­ter Seriendieb.

Die Bun­des­po­li­zei hat am Diens­tag am Haupt­bahn­hof in Aachen zwei Die­be fest­ge­nom­men. Ein 33-Jäh­ri­ger wur­de von Beam­ten am frü­hen Mor­gen in der Vor­hal­le kon­trol­liert. Bei der fahn­dungs­mä­ßi­gen Über­prü­fung stell­ten sie fest, dass der Betrof­fe­ne von der Staats­an­walt­schaft Köln wegen Dieb­stahls zur Fest­nah­me aus­ge­schrie­ben war. Der bereits ein­schlä­gig Poli­zei­kann­te wur­de auch von den Staats­an­walt­schaft Bre­mer­ha­ven und Essen zur Auf­ent­halts­er­mitt­lung wegen diver­ser Eigen­tums­de­lik­te gesucht. Nach Eröff­nung des Haft­be­fehls wur­de der 33-Jäh­ri­ge in die Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Aachen ein­ge­lie­fert. Hier muss er jetzt eine 95-tägi­ge Frei­heits­stra­fe absitzen.

In einem wei­te­ren Fall woll­te ein 49-Jäh­ri­ger, die gegen ihn ver­häng­te Geld­stra­fe von 205 Euro nicht zah­len, obwohl er über aus­rei­chend Bar­mit­tel ver­füg­te. Die Staats­an­walt­schaft Nürn­berg-Fürth hat­te den Haft­be­fehl wegen Dieb­stahls mit einer Ersatz­frei­heits­stra­fe von 9 Tagen aus­ge­spro­chen. Der Betrof­fe­ne wur­de fest­ge­nom­men und in die Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Aachen eingeliefert.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.