Astra­Ze­ne­ca: 1,45 Mil­lio­nen gelie­fert und nur 150.000 verimpft

World Conference Center - Corona-Impfzentrum - Februar 2021 - BonnFoto: Corona-Impfzentrum am 08.02.2021 (Bonn), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Zahl der Imp­fun­gen in Deutsch­land bleibt wei­ter deut­lich hin­ter den Mög­lich­kei­ten zurück.

Am Frei­tag kam die drit­te und bis­lang größ­te Lie­fe­rung von Astra­ze­ne­ca in Deutsch­land an, 715.200 wei­te­re Impf­do­sen, wie aus Daten her­vor­geht, die das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um am Sams­tag ver­öf­fent­lich­te. Ins­ge­samt sind damit 1.452.000 Impf­do­sen von die­sem Her­stel­ler in Deutsch­land ein­ge­trof­fen, aber nur 150.889, ent­spre­chend zehn Pro­zent, wur­den bis­lang gespritzt. Und das, obwohl die zwei­te Impf­do­sis nach Wil­len des Gesund­heits­mi­nis­ters bei die­sem Prä­pa­rat aus­drück­lich nicht zurück­ge­hal­ten wer­den soll.

Von den bis­lang 5.740.995 von Biontech/Pfizer ange­lie­fer­ten Impf­do­sen wur­den immer­hin 4.595.777, also genau 80 Pro­zent, auch schon ver­impft. Und von 336.000 ange­lie­fer­ten Moder­na-Dosen wur­den 122.975 schon benutzt, ent­spre­chend 37 Pro­zent. Ins­ge­samt beka­men laut der Daten vom Sams­tag 3,18 Mil­lio­nen Men­schen bis­lang in Deutsch­land eine Erst­imp­fung, ent­spre­chend 3,8 Pro­zent der Bevöl­ke­rung. Pro Tag kom­men aktu­ell im Schnitt nun 75.000 dazu. 1,69 Mil­lio­nen Deut­sche haben bereits eine Zweit­imp­fung bekommen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.