BDFU: Fahrschulen verzeichnen hohe Nachfrage von Migranten

Fahrschule - Auto - Straße - Laterne - FahrschulwagenFoto: Sicht auf ein Fahrzeug einer Fahrschule, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Deutschlands Fahrschulen bereiten zunehmend viele Migranten auf die Führerscheinprüfung vor.

„Nach dem Flüchtlingszuzug der vergangenen Jahre werden die Fahrschulen nun überrannt“, sagte der Vorsitzende des Bundesverbands deutscher Fahrschulunternehmen (BDFU), Rainer Zeltwanger, der „Welt am Sonntag“. Viele Flüchtlinge machten einen Führerschein, „um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern und beispielsweise als Paketbote arbeiten zu können“, so der BDFU-Vorsitzende weiter.

Bei einigen Anbietern sei es derzeit schwer, an einen Platz zu kommen. „Die meisten Fahrschulen sind derzeit voll ausgelastet“, sagte Zeltwanger, der in Stuttgart eine große Fahrschule betreibt. Grund für den Engpass sei nicht nur die unerwartet hohe Nachfrage vonseiten der Flüchtlinge, sondern auch der sich verschärfende Fachkräftemangel unter den Fahrlehrern, der das Angebot verknappt.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.