Ber­lin: Poli­zei erhöht den Schutz des Bundestags

Deutscher Bundestag - Parlament - Polizei - Polizisten - Wachschutz - BerlinFoto: Polizisten vor dem Deutschen Bundestag, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Nach dem Sturm auf das Kapi­tol in Washing­ton haben die Sicher­heits­be­hör­den den Schutz des Deut­schen Bun­des­tags erhöht.

„Die Ber­li­ner Lan­des­po­li­zei hat eine Ver­stär­kung ihrer Kräf­te im Umfeld des Reichs­tags­ge­bäu­des bereits ver­an­lasst”, schreibt Par­la­ments­prä­si­dent Wolf­gang Schäub­le in einem Brief an die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten, über den die „Bild am Sonn­tag” berichtet.

Er selbst habe vom Aus­wär­ti­gen Amt einen Bericht über die Aus­schrei­tun­gen in den USA erbe­ten und wer­de „mit dem Bund und dem Land Ber­lin klä­ren las­sen, wel­che Schlüs­se dar­aus für die Siche­rung des Bun­des­ta­ges zu zie­hen sind”.

Schäub­le gab expli­zit US-Prä­si­dent Donald Trump Schuld für die Aus­schrei­tun­gen, schrieb von einem „Angriff eines von einem abge­wähl­ten Prä­si­den­ten auf­ge­peitsch­ten Mobs auf das Par­la­ment und die Demokratie”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.