Bun­des­po­li­zei: Deut­sche Bahn knau­sert mit Platz für Polizisten

Polizisten - Polizei - Kölner Hauptbahnhof - Tunnel - Unterführung - Köln-InnenstadtFoto: Polizisten im Kölner Hauptbahnhof in der Unterführung, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Bun­des­po­li­zei wirft der Deut­sche Bahn AG vor, sie bei der Siche­rung der Bahn­hö­fe zuneh­mend im Stich zu lassen.

Das geht aus der Begrün­dung für ein neu­es Bun­des­po­li­zei­ge­setz aus dem Innen­mi­nis­te­ri­um her­vor, über die der „Spie­gel” in sei­ner neu­en Aus­ga­be berich­tet. Das größ­te Pro­blem: Die Bahn ver­mie­te Flä­chen womög­lich lie­ber an zah­len­de Kun­den. für Bun­des­po­li­zis­ten lie­ßen sich des­halb immer schwe­rer Räu­me finden.

In dem Papier heißt es dazu: Die Deut­sche Bahn AG und ande­re „Ver­kehrs­be­trei­ber ent­zie­hen sich ver­mehrt ihrer gesetz­li­chen Ver­pflich­tung, indem sie sich auf feh­len­de eige­ne Flä­chen beru­fen und die Unter­brin­gung in Inves­to­ren­bau­ten auf ihren Grund­stü­cken anbie­ten”. Dort aber müs­se die Bun­des­po­li­zei die „markt­üb­li­che Gewer­be­mie­te” zahlen.

Im schlimms­ten Fall wer­de ein Bahn­hof an einen Inves­tor ver­kauft, der dann „der Bun­des­po­li­zei kün­di­gen” kön­ne. Anders als die Bahn sei der neue Eigen­tü­mer nicht gezwun­gen, die Bun­des­po­li­zei zu unterstützen.

Das neue Gesetz soll die Bahn ver­pflich­ten, der Bun­des­po­li­zei genug Platz bereit­zu­stel­len und zwar „unent­gelt­lich”. Außer­dem soll das Unter­neh­men Bahn­hö­fe so mit Digi­tal­funk auf­rüs­ten, dass Poli­zei- und Ret­tungs­diens­te sich pro­blem­los ver­stän­di­gen kön­nen. Laut der Geset­zes­be­grün­dung ist das bei 300 bis 400 Bahn­hö­fen noch nicht der Fall. Die Bahn habe angeb­lich „bis­lang eine Aus­stat­tung verweigert”.

Die Deut­sche Bahn AG ver­wies auf Anfra­ge auf eine Arbeits­grup­pe mit der Bun­des­po­li­zei, die „Raum für zusätz­li­che Bun­des­po­li­zis­ten” und „best­mög­li­che Arbeits­be­din­gun­gen” schaf­fen wol­le. Für den Digi­tal­funk inves­tie­re die Bahn 23 Mil­lio­nen Euro, um 38 Bahn­hö­fe auf­zu­rüs­ten, der Bund bis 2024 wei­te­re 250 Mil­lio­nen, um rund 340 Bahn­hö­fe und Tun­nel auf den Stand der Tech­nik zu bringen.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.