Bun­des­wehr: CDU for­dert neue Bun­des­wehr-Uni­for­men für den Außeneinsatz

Soldaten - Bundeswehr - Uniformen - Soldat - MilitärFoto: Soldaten der Bundeswehr, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der ver­tei­di­gungs­po­li­ti­sche Spre­cher der Uni­ons­frak­ti­on im Bun­des­tag plä­diert dafür, dass bei der Bun­des­wehr die Aus­geh-Uni­for­men suk­zes­si­ve erneu­ert werden.

„Die Sol­da­ten leis­ten einen her­vor­ra­gen­den Dienst für Deutsch­land auf den wir stolz sind. Dafür brau­chen sie die bes­te Aus­rüs­tung und gute Rah­men­be­din­gun­gen, aber auch gesell­schaft­li­che Aner­ken­nung und Selbst­be­wusst­sein”, sag­te Hen­ning Otte der „Bild” (Sams­tag­aus­ga­be).

Und wei­ter: „Das muss sich auch in der Uni­form wider­spie­geln. Die Bun­des­wehr braucht einen moder­nen Dienst­an­zug, den die Sol­da­ten ger­ne in der Öffent­lich­keit tra­gen.” Die neu­en Anzü­ge soll­ten „schick und schnei­dig” sein.

Eine Kom­mis­si­on aus deut­schen Desi­gnern, Desi­gne­rin­nen und His­to­ri­kern soll­te die Auf­ga­be über­neh­men, schlägt Otte vor. Ange­fan­gen wer­den soll­te beim Heer, fin­det Otte. Denn die Anzü­ge der Teil­streit­kraft sind bei der Trup­pe beson­ders unbeliebt.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.