Com­merz­bank: Mit­ar­bei­ter erkämp­fen Recht auf mehr Homeoffice

Commerzbank - Logo - Commerzbank-Logo - Haus - Gebäude - FensterFoto: Das Commerzbank-Logo, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Com­merz­bank hat ihre Regeln zum Arbei­ten von Zuhau­se nach Pro­tes­ten von Mit­ar­bei­tern deut­lich ausgeweitet.

Beschäf­tig­te in der Zen­tra­le des Frank­fur­ter Geld­hau­ses kön­nen nun bis zu 70 Pro­zent von Zuhau­se arbei­ten, sag­te eine Com­merz­bank-Spre­che­rin dem „Han­dels­blatt” (Mitt­woch­aus­ga­be). Für die Mit­ar­bei­ter des Betriebs­rats­be­reichs Zen­tra­le sei im Juli eine ent­spre­chen­de „Erwei­te­rung der Quo­te” bis Ende 2024 ver­ein­bart wor­den. Grün­de hier­für sei­en „unter ande­rem die unter­schied­li­chen Mög­lich­kei­ten und Vor­aus­set­zun­gen zur mobi­len Arbeit in zen­tra­len Ein­hei­ten im Ver­gleich zum Bei­spiel zu Filia­len, wo bestimm­te Tätig­kei­ten nicht aus dem Home­of­fice her­aus geleis­tet wer­den können”.

Nach dem Weg­fall der Home­of­fice­pflicht im März hat­te das Com­merz­bank-Manage­ment mit dem Betriebs­rat zunächst eine Über­gangs­re­ge­lung ver­ein­bart, die bis zu 50 Pro­zent mobi­les Arbei­ten vor­sah. Vie­le Mit­ar­bei­ter fan­den die­se Quo­te jedoch zu nied­rig. Sie for­der­ten mehr Fle­xi­bi­li­tät und ver­wie­sen dar­auf, dass sich mehr Arbeit von Zuhau­se in der Coro­na­pan­de­mie bewährt habe. „Die Pro­tes­te inner­halb der Bank haben dem Vor­stand und der Per­so­nal­ab­tei­lung vor Augen geführt, dass dies ein drän­gen­des The­ma ist, das die Bank ange­hen muss, um wei­te­re Abgän­ge zu ver­hin­dern – gera­de im IT-Bereich”, sag­te Ver­di-Gewerk­schafts­se­kre­tär und Com­merz­bank-Auf­sichts­rat Ste­fan Witt­mann dem „Han­dels­blatt”.

Mit der neu­en Reg­lung für ihre Zen­tra­le geht die Com­merz­bank über die Home­of­fice-Quo­ten hin­aus, die bei ande­ren deut­schen Groß­ban­ken gel­ten. Bei der För­der­bank KfW sind nach eige­nen Anga­ben bis zu 40 Pro­zent mobi­les Arbei­ten mög­lich, bei der Deut­schen Bank AG „bis zu 40 Pro­zent und in Aus­nah­me­fäl­len bis zu 60 Pro­zent pro Woche”. In der Com­merz­bank-Zen­tra­le arbei­ten rund 10.300 Men­schen. In den meis­ten ande­ren Abtei­lun­gen des Geld­hau­ses gilt wei­ter eine Home­of­fice-Quo­te von maxi­mal 50 Prozent.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.