Deutscher Post: Corona-Lockdown sorgt für neuen Paketrekord

Deutsche Post DHL - Deutsche Post - DP - DPDHL - Filiale - Gebäude - Glas - FensterFoto: Deutsche Post DHL, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Deutsche Post DHL hat in der Corona-Lockdown-Woche einen neuen Paketrekord aufgestellt.

„Wir haben von Montag bis Samstag der vergangenen Woche insgesamt mehr als 61 Millionen Paketsendungen in unserem gesamten Netzwerk sortiert“, sagte ein Post-Sprecher den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). Dies bedeute einen „neuen Höchstwert an Paketsendungen, die wir innerhalb eines solchen Zeitraums jemals bearbeitet haben“. In der vergangenen Woche musste der Einzelhandel aufgrund des erneuten Lockdowns schließen, viele Verbraucher verlagerten ihren Weihnachtseinkauf daraufhin offenbar ins Internet.

Die Deutsche Post überbot mit den 61 Millionen bearbeiteten Paketen ihren gerade erst vor zwei Wochen aufgestellten Rekord, als sie binnen einer Woche 56 Millionen Sendungen sortierte, nochmals um rund zehn Prozent. Im Vergleich zur stärksten Woche des Vorjahres, als 47 Millionen Pakete an den sechs Tagen zwischen Montag und Samstag eingegangen und sortiert wurden, steht sogar ein Plus von fast 23 Prozent zu Buche.

Anmerkungen zum Beitrag? Hinweis an die Redaktion senden.