Goog­le: Unter­neh­men macht Rei­se­bran­che kos­ten­lo­ses Angebot

Google - Kalifornien - Google-Zentrale - USA - Schild - Gebäude - GoogleplexFoto: Das Googleplex in Kalifornien, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Goog­le öff­net sein Rei­se-Por­tal für kos­ten­lo­se Ein­trä­ge von Hotels und Reiseveranstaltern.

Das wer­de der Inter­net­kon­zern am Diens­tag auf der Rei­se­mes­se ITB ankün­di­gen, berich­tet die „Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Zei­tung”. In einer Zeit, in der die Bran­che wegen der Coro­na-Pan­de­mie in einer nie dage­we­se­nen Kri­se ste­cke, wol­le man dadurch für eine grö­ße­re Nach­fra­ge im Netz sor­gen, sag­te Goog­le-Mana­ger Richard Hol­den der FAZ.

Bis­her waren dort nur bezahl­te Anzei­gen von Unter­neh­men zu sehen. Davon rückt der Kon­zern nun ab. Ziel sei es, die Ergeb­nis­se für die Such­an­fra­gen zu ver­voll­stän­di­gen, sag­te Hol­den. Man wol­le mög­lichst alle Anbie­ter aus dem Bereich in der Lis­te haben.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.