IKEA: Smart Home-Gerä­te TRADFRI beherrscht Ale­xa und Apple Homekit

IKEA

IKEA hat nun bekannt­ge­ge­ben, dass die haus­ei­ge­nen Smart Home-End­ge­rä­te namens TRADFRI nun auch mit Ale­xa und Apple Home­kit kom­pa­ti­bel sind. Somit ist kein TRAD­FRI-Bridge mehr vonnöten.

Besitzt man die smar­ten End­ge­rä­ten von der TRAD­FRI-Rei­he, die von IKEA selbst ent­wi­ckelt und ver­trie­ben wer­den, kön­nen sich über ein ent­spre­chen­des Update freu­en. Denn mit der neu­es­ten Ver­si­on ist es nun mög­lich, die Gerä­te auch mit exter­nen Kits ver­wen­den zu können.

So kann man bei­spiels­wei­se nun die Bir­nen auch über Ama­zon Ale­xa oder auch über Apple Home­kit steu­ern. Hier ist kein TRAD­FRI-Bridge mehr nötig, um die Beleuch­tun­gen bei­spiels­wei­se über dem Smart­pho­ne aus bedie­nen zu können.

Das ent­spre­chen­de Update soll­te eigent­lich bereits schon Mai 2017 ver­öf­fent­licht wer­den. Jedoch gab es tech­ni­sche Schwie­rig­kei­ten, sodass das Update nach­träg­lich zurück­ge­hal­ten wurde.

Die aktu­el­le Firm­ware ist die Ver­si­on 1.2.42, die auch unbe­dingt von­nö­ten ist, damit man bei­spiels­wei­se per Spra­che mit Ale­xa oder auch bei­spiels­wei­se über das iPho­ne die Beleuch­tun­gen steu­ern kann. Die Goog­le Home­Kit-Anbin­dung fehlt jedoch bei der neu­es­ten Firm­ware und es ist nicht bekannt, ob die­se nach­träg­lich erschei­nen wird. [ama­zon box=„B0725S4T2L”][amazon box=„B0716BMCWL”][amazon box=„B072HGF6D9”]

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.