Istan­bul: Peter Steudt­ner in Tür­kei frei­ge­spro­chen worden

Recep Tayyip Erdogan - Türkischer Politiker - Präsident - TürkeiFoto: Präsident der Türkischen Republik Recep Erdogan, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Der deut­sche Men­schen­recht­ler Peter Steudt­ner ist von einem tür­ki­schen Gericht von Ter­ror­vor­wür­fen frei­ge­spro­chen worden.

Das ent­schied das Gericht am Frei­tag. Auch der schwe­di­sche Men­schen­recht­ler Ali Gha­ra­vi wur­de frei­ge­spro­chen. Steudt­ner war nicht selbst vor Ort, er durf­te im Okto­ber 2017 nach vier Mona­ten Unter­su­chungs­haft ausreisen.

Steudt­ner, Gha­ra­vi und acht tür­ki­sche Men­schen­recht­ler waren im Juli 2017 auf der Insel Büyü­ka­da fest­ge­nom­men wor­den. Der Fall Steudt­ner hat­te zwi­schen Deutsch­land und der Tür­kei zu erhöh­ten Span­nun­gen geführt. Amnes­ty Inter­na­tio­nal hat­te das Ver­fah­ren im Vor­feld bereits als poli­tisch moti­viert bewer­tet und kri­ti­siert, es gebe kei­ner­lei Bewei­se gegen die Angeklagten.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.