NATO: Russ­land wird vor Ein­satz von Mas­sen­ver­nich­tungs­waf­fen gewarnt

Deutsche Bundeswehrsoldaten - Bundeswehr - Waffen - EinsatzFoto: Deutsche Bundeswehrsoldaten im Einsatz, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die NATO warnt Mos­kau vor einem Angriff mit Mas­sen­ver­nich­tungs­waf­fen in der Ukraine.

„In den ver­gan­ge­nen Tagen haben wir absur­de Behaup­tun­gen über che­mi­sche und bio­lo­gi­sche Waf­fen­la­bo­re ver­nom­men”, sag­te NATO-Gene­ral­se­kre­tär Jens Stol­ten­berg der „Welt am Sonn­tag”. Und wei­ter: „Der Kreml erfin­det fal­sche Vor­wän­de bei dem Ver­such, zu recht­fer­ti­gen, was nicht zu recht­fer­ti­gen ist. Nach­dem die­se fal­schen Behaup­tun­gen nun auf­ge­stellt wur­den, müs­sen wir wach­sam blei­ben, weil es mög­lich ist, dass Russ­land selbst Ein­sät­ze mit che­mi­schen Waf­fen unter die­sem Lügen­ge­bil­de pla­nen könn­te”, warn­te der Nor­we­ger. „Das wäre ein Kriegs­ver­bre­chen”, füg­te er hin­zu. Russ­land hat­te zuvor die ukrai­ni­sche Regie­rung beschul­digt, zusam­men mit den USA Labo­re zur Her­stel­lung von Bio­waf­fen zu betrei­ben. Die Regie­rung in Mos­kau bean­trag­te des­we­gen eine Sit­zung des UN-Sicher­heits­ra­tes zu dem Thema.

Mit Blick auf die kom­men­den Tage im Ukrai­ne-Krieg zeig­te sich Stol­ten­berg pes­si­mis­tisch: „Wir sehen mit Schre­cken die stei­gen­den Zah­len zivi­ler Opfer und die sinn­lo­se Zer­stö­rung durch die rus­si­schen Kräf­te. Die Men­schen in der Ukrai­ne wider­set­zen sich der Inva­si­on mit Mut und Ent­schie­den­heit, aber die kom­men­den Tage wer­den wahr­schein­lich noch grö­ße­re Not bringen”.

Vor dem Hin­ter­grund einer stei­gen­der Zahl von Opfern for­der­te der NATO-Chef Russ­lands Prä­si­den­ten Wla­di­mir Putin erneut zum Ein­len­ken auf. „Mei­ne Bot­schaft an Prä­si­dent Putin ist klar: Been­den Sie die­sen Krieg, zie­hen Sie alle Kräf­te zurück und beken­nen Sie sich zur Diplo­ma­tie”, sag­te der frü­he­re Minis­ter­prä­si­dent Norwegens.

Eine Flug­ver­bots­zo­ne über der Ukrai­ne lehnt die NATO wei­ter­hin ab. Stol­ten­berg sag­te, die Alli­anz suche kei­nen Kon­flikt mit Russ­land. „Ich habe gehört, dass man die NATO auf­ge­ru­fen hat, eine Flug­ver­bots­zo­ne über der Ukrai­ne durch­zu­set­zen. Aber das wür­de bedeu­ten, dass die rus­si­schen Kräf­te ange­grif­fen wer­den müss­ten und damit wür­de man eine direk­te Kon­fron­ta­ti­on und eine unkon­trol­lier­ba­re Eska­la­ti­on ris­kie­ren. Wir müs­sen die­sen Krieg been­den und ihn nicht noch ausweiten”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.