DPDHL: Post sucht Mit­ar­bei­ter im Ausland

Deutsche Post - Postbotin - FahrradFoto: Mitarbeiterin der Deutsche Post auf einem Fahrrad, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Die Deut­sche Post ruft Büro­mit­ar­bei­ter auf, im anste­hen­den Weih­nachts­ge­schäft so gut wie es geht zu helfen.

Das berich­tet die „Rhei­ni­sche Post” (Diens­tag) unter Ver­weis auf inter­ne Aus­sa­gen der für das Deutsch­land-Geschäft zustän­di­gen neu­en Vor­stän­din Niko­la Hag­leit­ner. Das Unter­neh­men erklärt dazu, ein sol­cher Ein­satz wer­de auf jeden Fall frei­wil­lig sein. Der Vor­stand appel­lie­re schon lan­ge immer wie­der zu „Beginn des Stark­ver­kehrs”, dass auch die Kol­le­gen aus den Büros in den Ver­teil­zen­tren und beim Zustel­len helfen.

Außer­dem berich­tet die „Rhei­ni­sche Post”, dass der Kon­zern ver­su­che, Zustel­ler oder Mit­ar­bei­ter in Ver­teil­zen­tren auch im Aus­land zu rekru­tie­ren. Die Post demen­tiert dies nicht und erklärt: „Wir haben bereits kom­mu­ni­ziert, dass wir auf allen Kanä­len und mit Hoch­druck zusätz­li­che Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter suchen”.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.