RKI: 349 Coro­na­vi­rus-Infek­tio­nen in Deutsch­land bestätigt

RKI - Robert-Koch Institut - Schild - Gebäude - EingangFoto: Robert-Koch-Institut, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Das Robert-Koch-Insti­tut hat am Don­ners­tag­vor­mit­tag 349 Infek­tio­nen mit dem Coro­na­vi­rus in Deutsch­land bestä­tigt, am Mitt­woch um 10 Uhr waren es 240.

Laut Zähl­wei­se der selbst­stän­di­gen Bun­des­ober­be­hör­de für Infek­ti­ons­krank­hei­ten gibt es Stand Don­ners­tag 175 Fäl­le in NRW, 65 in Baden-Würt­tem­berg, 52 in Bay­ern, 14 in Hes­sen, zehn in Nie­der­sach­sen, neun in Ber­lin, sie­ben in Rhein­land-Pfalz, vier in Meck­len­burg-Vor­pom­mern, jeweils drei in Schles­wig-Hol­stein, Bre­men und Ham­burg sowie jeweils einen in Bran­den­burg, Sach­sen, Thü­rin­gen und dem Saarland.

Hin­zu kom­men zwei Infek­ti­ons­fäl­le unter den Anfang Febru­ar aus Chi­na zurück­ge­hol­ten Deut­schen, die das RKI in sei­nen Zah­len aller­dings nicht auf­führt. Welt­weit stieg die Zahl der bestä­tig­ten Fäl­le mitt­ler­wei­le auf über 95.000. Allei­ne in Chi­na wur­den bis Mitt­woch­abend 80.409 Infek­tio­nen gemel­det, davon 67.466 in der Pro­vinz Hubei.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.