RKI: Neu­es neu­es Coro­na-Warn­sys­tem für Deutsch­land geplant

Zone - Maskenpflicht - Hinweis - Schild - Einkaufsstraße - Stadt EmdenFoto: Maskenpflicht in der Innenstadt (Emden), Urheber: dts Nachrichtenagentur

Bund und Län­dern liegt laut eines Berichts seit Ende Juli ein Kon­zept des Robert-Koch-Insti­tuts für ein bun­des­weit neu­es Coro­na-Warn­sys­tem vor.

Das wur­de aber bis­lang offen­bar igno­riert, schreibt das Wirt­schafts­ma­ga­zin „Busi­ness Insi­der” unter Beru­fung auf eige­ne Infor­ma­tio­nen. Erar­bei­tet hat das sechs­sei­ti­ge Papier dem­nach die Son­der­ein­heit „Stra­te­gie­wech­sel” der Arbeits­grup­pe Influ­en­za des Robert-Koch-Instituts.

Im Kern soll­ten dem­nach künf­tig drei Fak­to­ren berück­sich­tigt wer­den, mit denen „die gesund­heit­li­chen, gesell­schaft­li­chen und wirt­schaft­li­chen Fol­gen einer vier­ten Infek­ti­ons­wel­le der Covid-19 Pan­de­mie so weit wie mög­lich ein­ge­dämmt wer­den” soll, zitiert das Maga­zin aus dem Bericht. Dabei soll die Inzi­denz nur ein Fak­tor sein, wird als „Seis­mo­graf der Aus­brei­tungs­ge­schwin­dig­keit” bezeich­net. Dane­ben sol­len aber auch die 7‑Ta­ge-Hos­pi­ta­li­sie­rungs­in­zi­denz und der Anteil der Coro­na-Fäl­le an den Inten­siv­sta­tio­nen-Kapa­zi­tät berück­sich­tigt werden.

Laut des Kon­zepts sol­len Locke­run­gen erst dann zurück­ge­nom­men wer­den, wenn bei zwei der drei Indi­ka­to­ren die Kri­te­ri­en für die jewei­li­ge nächs­te Warn­stu­fe erfüllt sind. Kon­kret heißt das: Bei einer Inzi­denz über 200 sowie bei mehr als zwölf Schwer­kran­ken pro 100.000 Ein­woh­nern oder einem Anteil von mehr als zwölf Pro­zent Covid-Erkrank­ter an der Inten­siv­sta­ti­on-Kapa­zi­tät wür­de die Warn­stu­fe 3 gel­ten. Dann sol­len wie­der stren­ge Schutz­kon­zep­te in Kraft tre­ten, etwa, dass sich unge­impf­te getes­te­te Per­so­nen nicht mehr im Innen­be­reich von Restau­rants auf­hal­ten dür­fen. Die Warn­stu­fe 2 gel­te dage­gen, wenn bei­spiels­wei­se die Inzi­denz zwi­schen 101 und 200 liegt und es sie­ben bis 12 Schwer­kran­ke pro 100.000 Ein­woh­ner gibt, heißt es in dem Konzept.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.