Ukrai­ne: Zahl der Flücht­lin­ge steigt auf zwei Millionen

Hauptbahnhof - Hinweis - Schild - Ukraine-Flüchtlinge - Zug - Februar 2022Foto: Ankunft von Flüchtlingen aus der Ukraine, Urheber: dts Nachrichtenagentur

Fast zwei Wochen nach dem rus­si­schen Ein­marsch in der Ukrai­ne ist die Zahl der Flücht­lin­ge auf zwei Mil­lio­nen gestiegen.

Das teil­te UN-Flücht­lings­kom­mis­sar Filip­po Gran­di am Diens­tag über den Kurz­nach­rich­ten­dienst Twit­ter mit. Es wird zudem erwar­tet, dass die Flücht­lings­zah­len noch wei­ter deut­lich stei­gen wer­den. Am Diens­tag gab es erneut Ver­su­che, die Eva­ku­ie­rung von Zivi­lis­ten aus ukrai­ni­schen Groß­städ­ten über soge­nann­te „huma­ni­tä­re Kor­ri­do­re” zu ermöglichen.

Im Gegen­satz zu den ver­gan­ge­nen Tagen scheint dies auch teil­wei­se zu klap­pen. So gibt es zum Bei­spiel aus Sumy im Nord­os­ten der Ukrai­ne Berich­te über ers­te Bus­se, die die Stadt ver­lie­ßen. Laut Daten des UN-Flücht­lings­hilfs­werks UNHCR kommt wei­ter­hin mehr als die Hälf­te der Flücht­lin­ge in Polen an.

Anmer­kun­gen zum Bei­trag? Hin­weis an die Redak­ti­on sen­den.